Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Regionale Eine-Welt-Tage in Bremen und Niedersachsen: Was wir euch zu sagen haben

0
Flyer globo:log. Quelle: www.globolog.net

Was verbirgt sich hinter den Sustainable Development Goals und was können wir zu ihrer Erreichung beitragen? Welche Anknüpfungspunkte gibt es an unseren (Schul)Alltag? Wie können wir selbst aktiv werden und uns an der Gestaltung einer global gerechten und ökologisch tragfähigen Welt im beteiligen? Diesen und weiteren Fragen werden Schülerinnen und Schüler bei den Regionalen Eine-Welt-Tagen nachgehen, die im Sommer 2021 in Hannover, Göttingen, Bremen, Nordhorn und Hoya stattfinden.

Insgesamt werden etwa 900 Schülerinnen und Schüler an über 50 Workshops teilnehmen. Die Workshops werden überwiegend von Referent*innen durchgeführt, die in der jeweiligen Region leben und arbeiten. Auf diese Weise wird deutlich: Vor unserer Haustür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, für die SDGs aktiv zu werden! Und so lernen Schulen Angebote aus der Region kennen und können sich langfristig mit außerschulischen Akteuren vernetzen.

Termine:
Hannover: 29. Juni 2021
Göttingen: 09.-14. Juli 2021
Nordhorn: 29. Juni - 09. Juli 2021
Bremen: 13.-15. Juli 2021
Hoya: September 2021

Im Vorfeld der Regionalen Eine-Welt-Tage haben sich Schülerinnen und Schüler aus Bremen und Niedersachsen Gedanken gemacht und unter dem Motto „Was!Wir!Euch!Zu!Sagen!Haben“ ihre „Botschaft für eine bessere Welt“ eingesendet. Auf kreative Weise (Video, Podcast, Foto, Plakat, Poetry Slam) haben sie darin formuliert, was sie sich für eine nachhaltige Zukunft wünschen und welche Forderungen sie an Politik und Gesellschaft haben.

Kooperationspartner sind: Arbeitskreis Eine Welt e. V. Nordhorn, Bildung trifft Entwicklung - Regionale Bildungsstelle Nord, CATUCHO Kaffee & Kakao Manufaktur

Die Aktivitäten finden statt im Rahmen von „Aktiv für die SDGs – Regionale Eine-Welt-Tage in Bremen und Niedersachsen“, einem Projekt des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB e.V.) und des Bremer Informationszentrums für Menschenrechte und Entwicklung (biz). Gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, durch die Bremer Bingo-Umweltstiftung, durch die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, durch den Katholischen Fonds und durch Brot für die Welt.