Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Kampagnen

0

Hier finden Sie eine Aufstellung – überwiegend mehrjähriger – internationaler, bundesweiter und regionaler Kampagnen und Aktionen zu Themen Globalen Lernens. Aktuelle Kampagnen und Aktionen finden Sie auch hier.

| " | # | 3 | A | B | C | D | e | F | G | I | K | L | M | P | R | S | U | W | Z |
Blauer Hintergrund mit Gelber Schrift und Mensch mit Tiger auf dem Arm
Die Initiative Lieferkettengesetz ist ein Bündnis aus mehr als 130 zivilgesellschaftlichen Organisationen. In Deutschland hat die Initiative bereits ein Lieferkettengesetz erkämpft. Aufgrund des Widerstands der Wirtschaftslobby hat es aber noch Schwächen und Lücken. Deshalb braucht es ein umso stärkeres EU-Lieferkettengesetz, das europaweit verpflichtende Menschenrechts- und Umweltstandards für Unternehmen schafft. Liebes Europa, yes EU can!
ILO - Logo kampagne gegen Kinderarbeit 2021 Quelle: endchildlabour2021.org
152 Millionen Kinder sind aktuell von Kinderarbeit betroffen. In den letzten zehn Jahren ist Kinderarbeit zwar um 38 Prozent gesunken, aber die COVID-19 Pandemie trägt erheblich zur Verschlechterung der Situation bei. Nur gemeinsames und entschlossenes Handeln kann diesen Trend umkehren. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) startet in Zusammenarbeit mit der globalen Plattform Alliance 8.7 das Internationale Jahr zur Beseitigung der Kinderarbeit mit dem Ziel, Gesetze und und praktische Hilfen zur Abschaffung der Kinderarbeit auf der ganzen Welt voran zu bringen.
Logo der Kampagne "Saubere Kleidung". Quelle: saubere-kleidung.de
Die Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign) ist ein Netzwerk, das sich für die Rechte der Arbeiter*innen in den Lieferketten der internationalen Modeindustrie einsetzt. Sie wollen eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die Beschäftigten in der Textil-, Sport-, Schuh- & Lederindustrie weltweit vorantreiben. Dabei sind gerade in den letzten Jahren die Fragen nach Arbeitsschutz und -gesundheit zentrale Themen, mit denen sich CCC Deutschland in ihrer Bildungs-und Kampagnenarbeit beschäftigt. Die letzten traurigen Ereignisse, die auf der Agenda stehen, sind die Brände in den Textilfabriken in Bangladesch und Pakistan. Die Kampagne für Saubere Kleidung führt vielfältige Aktionen durch und stellt ein breites Angebot an Materialien zum Mitmachen zur Verfügung.
Anderen Kindern auf der Welt helfen, sich selbst mehr bewegen und dabei auch noch viel Spaß haben: Mit der bundesweiten Schulaktion "Kinder laufen für Kinder" wollen die Kultusministerien bei den Schüler/-innen die Freude an Bewegung und am sozialen Engagement fördern. Bei der Schulaktion "Kinder laufen für Kinder" wird ein Parcours gesteckt, bei dem jeder einzelne absolvierte Kilometer einen Spendenbeitrag für die SOS-Kinderdörfer-Projekte "Hilfe für Deutschland", "Hilfe für Swasiland" und "Hilfe für Kambodscha" bringt. Die Schirmherrschaft für die bundesweiten Läufe übernimmt das Kultusministerium des jeweiligen beteiligten Bundeslandes. Auch in diesem Jahr gibt es wieder den "AKTIVPASS", der Schüler/-innen motivieren soll, sich...
Kinderarbeit stoppen: Gemeinsam gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Quelle: www.kinderarbeitstoppen.at
Weltweit müssen 73 Mio. Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten. Sie setzen in Bergwerken und Steinbrüchen ihr Leben aufs Spiel, schuften auf Plantagen oder in Fabriken, nähen billige Kleidung oder knüpfen von morgens bis abends Teppiche. Die Dreikönigsaktion und Butterfly Rebels haben unter der Kampagne "Kinderarbeit stoppen" eine Online-Petition an Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat und Bundesrat gestartet.
Seit mehr als 20 Jahren lädt die KinderKulturKarawane junge Künstler:innen aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas nach Deutschland ein. Die Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Zirkus in Schulen, Jugend- und Kulturzentren und auf Festivals vor. Außerdem geben sie Workshops in denen sie künstlerische Methoden vermitteln. Die jungen Künstler:innen thematisieren in ihren Produktionen ihre Kultur sowie persönliche Erfahrungen und Probleme, die das Leben an ihrem Wohnort bestimmen. In ihren Projekten gewinnen sie über die künstlerische Arbeit neue Perspektiven und Selbstbewusstsein, um ihre Zukunft selbst zu gestalten. Alle Performances, die die Gruppen mitbringen, stehen im Zusammenhang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen.
Mit viel Spaß und Bewegung Alltagswege erkunden, auf leisen Sohlen und sausenden Rollerreifen das Weltklima schonen und Schulwege von Kindern aus aller Welt kennen lernen - in der Kindermeilen-Kampagne setzen sich Kindergarten- und Grundschulkinder spielerisch mit den Themen Mobilität, Klimawandel und Nachhaltigkeit auseinander. Ziel der Kampagne ist es, Kinder zu befähigen, ihre Alltagswege selbständig und umweltschonend zurückzulegen, Regionalität zu begreifen und Energiesparpotenziale zu erkennen.
Kinder halten Plakate hoch mit den Worten "Kinder haben Rechte"
Die UN-Kinderrechtskonvention gilt in Deutschland seit 1992. Jedoch steht die Aufnahme der Kinderrechte in das deutsche Grundgesetz noch immer aus. Die Rechte von Kindern und Jugendlichen werden bei vielen wichtigen Entscheidungen von Politik, Verwaltung und Rechtsprechung zu wenig berücksichtigt. Seit 1994 setzt sich das Aktionsbündnis Kinderrechte – Deutsches Kinderhilfswerk, Deutscher Kinderschutzbund, UNICEF Deutschland – für die vollständige Umsetzung der Kinderrechte ein. In Kooperation mit der deutschen Liga für das Kind fordert es, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.
Das jährlich stattfindende Schulprojekt Lauf gegen den Hunger wird von der internationalen Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger angeboten. Das Projekt wird weltweit an Schulen durchgeführt und eignet sich für alle Jahrgangsstufen. Es setzt sich aus einem interaktiven Themenvortrag, bei dem die Ursachen von Hunger und Mangelernährung sowie die Arbeit einer NGO beleuchtet werden, und einem Sponsorenlauf zusammen. Kinder engagieren sich für ein soziales Projekt und lernen dabei Wissenswertes über die Ursachen, Ausbreitung und Bekämpfung von Hunger in der Welt.
Logo forumZFD. Quelle: run4peace.eu
15.000 Schüler*innen wollten bei den Friedensläufen des forumZFD an den Start gehen. Nach der Absage aufgrund von Covid-19 können einzelne Schüler*innen und ganze Klassen nun in wenigen Schritten eine eigene Spendenaktion starten. Ob Friedenslauf, Rad fahren, Skaten, Postkarten schreiben, eine „Zu-Verschenken-Kiste“ vor das Haus stellen – das alles sind kleine "Schritte für den Frieden". Durch begleitende Bildungsangebote verstehen die Schüler*innen, wofür sie sich engagieren.