Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung

0
Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung. Quelle: www.roma-center.de

Die zentrale Forderung der Kampagne "Zukunft für Alle – Schule ohne Abschiebung" ist die, allen Schüler*innen eine faire Chance auf Zukunft zu ermöglichen. Darunter versteht die Kampagne, die 2018 vom Roma Center e.V. ins Leben gerufen wurde, die bedingungslose Umsetzung des Artikels 28 der UN-Kinderrechtskonvention: "Recht des Kindes auf Bildung" für alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland, also einen sicheren Aufenthaltstitel für Alle bis zum Ende ihres Schulabschlusses bzw. ihrer Ausbildung. So würden sich ihre Chancen auf eine lebenswerte Zukunft erheblich verbessern – egal in welchem Land.

Die Kampagne stellt eine Informationsbroschüre zur Verfügung, die Hintergrundinformationen, Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung für Schüler*innen und Lehrer*innen sowie Ideen für Aktivitäten und Protestformen liefert. Mit dieser können Schulen selbstständig aktiv werden. Darüber hinaus bieten wir an, Schulen vor Ort zu coachen. Dies bietet die Möglichkeit einer an die örtlichen Begebenheiten angepassten Beratung und der direkten Beantwortung von Fragen. Je nach Bedarf arbeitet die Kampagne mit Schulpersonal oder auch mit Schüler*innen. Soweit möglich werden dabei Kontakt zwischen lokalen Initiativen vor Ort und den Schulen hergestellt, um die Beratungswege kurz zu halten und das vorhandene Engagement zu bündeln.

Die Kampagne hat zum Ziel, politische Entscheidungsträger*innen einzubinden um politische Veränderungen anzustoßen. Dies kann auf lokaler Ebene durch die beteiligten Schulen und Kooperationspartner*innen erfolgen. Mögliche Formen sind offene Briefe, Postkartenaktionen, Unterschriftenlisten/Petitionen, Bürger- bzw. Einwohneranliegen u.ä. Ein zweiter Weg ist die Adressierung von Politiker*innen auf Landes- oder Bundesebene. Diese Vorhaben werden vom Roma Antidiscrimination Network koordiniert.