Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Red Hand Day – 12. Februar – Tag gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten

0

Am 12. Februar 2002 trat ein Zusatzprotokoll der UN-Kinderrechtskonvention in Kraft, das den Missbrauch von Kindern als Soldaten verbietet. Jedoch hat sich die Zahl der Kindersoldaten seitdem kaum verändert. Nach wie vor werden schätzungsweise 250.000 Kinder in den Kriegen der Erwachsenen ausgenutzt.

Der jährlich stattfindende "Red Hand Day" am 12. Februar erinnert an das Versprechen der Verantwortlichen, die Rekrutierung von Kindersoldaten zu stoppen. Der Aktionstag ruft daher Jung und Alt in aller Welt auf, durch öffentliche Proteste, Demonstrationen und andere Aktivitäten gegen den Missstand zu protestieren. Die "Rote Hand" steht dabei als Symbol des Schutzes der Kinder. Es wird überall auf der Welt von der "Coalition to Stop the Use of Child Soldiers" und vielen Organisationen der Zivilgesellschaft benutzt, um Medien, Öffentlichkeit und Politiker/-innen aufmerksam zu machen. In Deutschland wird die Aktion vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten koordiniert.

Auf der Kampagnen-Webseite gibt es regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Kindersoldaten. Die neuesten Nachrichten sind auf der Startseite zu finden, unter "News" sind die älteren zu finden. Hier liest man, positive oder negative Meldungen über Kindersoldaten, interessante Einzelschicksale und Zahlen. Das soll eine interessante und aktuelle Herangehensweise an das Thema ermöglichen. Wir arbeiten daran, dass die Suchmöglichkeiten und die Gestaltung verbessert werden.