Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Global Education Week 2020: „It's our world. Let's TAKE ACTION!“

0
„It's our world. Let's TAKE ACTION!“. Logo der Global Education Week 2020

Die GLOBAL EDCUATION WEEK 2020
Das Jahr 2020 steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und weltweiter Proteste gegen Rassismus. Viele Lebensbereiche verändern sich. Deshalb soll mit der diesjährigen GLOBAL EDUCATION WEEK dazu beigetragen werden, aktiv an der demokratischen und nachhaltigen Gestaltung unserer Gesellschaft mitzuwirken. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030, die 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde, bietet zahlreiche Anregungen, wo Engagement notwendig ist.

Für die  GLOBAL EDUCATION WEEK 2020 und das Globale Lernen sind in diesem Jahr vor allem Ziel 16 „Frieden Gerechtigkeit und starke Institutionen“ und Ziel 17 „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ von Bedeutung. Beide befassen sich mit Demokratie und zivilgesellschaftlichem Handeln. Aber auch alle anderen Ziele der Agenda 2030 sind wegweisend, wie zum Beispiel Ziel 1 – Keine Armut, Ziel 10 – Weniger Ungleichheit oder Ziel 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz. Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd lädt dazu ein, sich die Agenda 2030 zu eigen zu machen. Die Welt gehört uns, wir entscheiden, was mit ihr passiert. It's our world. Let's take action! Die 17 Nachhaltigkeitsziele finden sich zum Beispiel auf der Website des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) oder unter www.globalgoals.org.

Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) koordiniert die GLOBAL EDUCATION WEEK in Deutschland. Europaweit wird die Aktionswoche vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates in Lissabon getragen. Die Aktionswoche hat zum Ziel, Themen des Globalen Lernens in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der Zeitraum vom 16. bis 20. November 2020 stellt den Rahmen dar, in dem für das Thema geworben wird, ist aber keineswegs bindend.

Alle Akteur*innen können frei wählen, welchen thematischen Schwerpunkt und welche Veranstaltungsform sie nutzen. Erste Anregungen bietet die eingestellte Materialliste unter www.globaleducationweek.de. Bildungsmaterialien finden sich außerdem beim Portal Globales Lernen. Falls Referent*innen aus Afrika, Asien oder Lateinamerika eingeladen werden sollen, vermittelt die Informationsstelle gerne engagierte Studierende. Speziell berufliche Schule wenden sich bitte an das WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“. Die eingereichten Projekte werden unter www.globaleducationweek.de veröffentlicht. Auf Twitter und Facebook ist die Kampagne unter #GlobalEducationWeek und #GEW2020 anzutreffen.