Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Kinderrechte gehören ins Grundgesetz!

0

Das Aktionsbündnis Kinderrechte hat im September 2007 die Kampagne "Kinderrechte ins Grundgesetz!" gestartet, damit die Rechte der Kinder für alle Kinder in ganz Deutschland umgesetzt werden. Das Bündnis appellierte an die Spitzen der Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD, die Chance für eine überparteiliche Einigung zu nutzen und sich rasch auf die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz zu verständigen. Anlass war die Sitzung der Kinderkommission des Bundestags am 7. November 2007, bei der die Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung diskutiert werden sollte.

Das Grundgesetz wurde im Mai 2009 60 Jahre alt, und die Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen jährte sich im November 2009 zum 20. Mal. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres des deutschen Grundgesetzes haben Berliner Kinder mit einer Protestaktion gefordert, dass die seit 20 Jahren international verbrieften Kinderrechte endlich auch in der deutschen Verfassung verankert werden. Als Greise mit Bärten, die seit langem auf die Berücksichtigung der Kinderrechte warten, ergänzten sie die Glasmauer der Grundrechte am Berliner Reichstagsgebäude um den Artikel "1a": "Jedes Kind hat das Recht auf Schutz, Förderung und Beteiligung."

Das Aktionsbündnis wollte erreichen, dass die Parteien im Superwahljahr 2009 das Wohl der Kinder in den Mittelpunkt stellen und über die Parteigrenzen hinweg die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz vorantreiben.

Auf der Kampagnenwebsite kann man seine Stimme für "Kinderrechte ins Grundgesetz!" abgeben, dort erhält man auch Hintergrundinformationen zum Thema Kinderrechte sowie Kampagnenmaterial zum Download.