Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fashion Revolution Week 2020 findet statt – digital!

0
Fashion Revolution. Quelle: fashionrevolution.org

Absagen? Kommt gar nicht im Frage. Die Fashion Revolution Week 2020 wird aufgrund der voranschreitenden Pandemie in Münster zwar nicht wie geplant stattfinden können, allerdings haben sich die engagagierten Köpfe hinter der Veranstaltungsplanung nicht unterkriegen lassen und haben die Veranstaltung kurzfristig auf digital umgestellt. Denn die Corona-Krise betrifft weltweit alle Textilarbeiter*innen extrem. Das Anliegen, auf die menschenunwürdigen Zustände in der Modeindustrie und den Überkonsum von Kleidung aufmerksam zu machen, ist umso wichtiger. Das neue Programm wird in den kommenden Wochen auf der Webseite von Vamos e.V. zu finden sein.

 

Zur Fashion Revolution Week 2020 zeigt Fairtrade, wie faire und nachhaltige Mode aussieht und hergestellt wird. Dafür stellt Fairtrade kostenfrei einen 20-minütigen Film, ein neues Modemagazin und jede Menge Informationen und Tipps rund um Fairtrade-Cotton und faire Textilien zur Verfügung, womit z.B. eine Aktion an der Schule organisiert werden kann.

•    Nutzen Sie die Doku zur Ergänzung unserer Unterrichtsreihe: Baumwolle (PDF, 1,3 MB) (die Unterrichtsreihe ist auch als Print über die Mediathek erhältlich).
•    Fragen Sie im Kino Ihrer Stadt, ob sie die Doku als Schulvorführung zeigen möchten.
•    Organisieren Sie einen Projekttag zu fairer Mode.
•    Planen Sie eine Kleidertauschparty an Ihrer Schule und machen Sie die Schülerinnen und Schüler auf den fairen Handel aufmerksam.
•    Sind Ihre Schul- oder Abi-Shirts fair produziert? Fragen Sie nach und machen die für den Einkauf Zuständigen auf faire Mode aufmerksam.

Machen Sie mit und nutzen Sie die Materialien für eine Aktion an Ihrer Schule, Hochschule oder in Ihrer Stadt!

Bildungsmaterialien in englischer sowie spanischer Sprache

Auf der Webseite der Fashion Revolution Week stehen zudem zahlreiche Bildungsmaterialien in englischer sowie spanischer Sprache zum Download bereit. Diese richten sich an Menschen vom Grundschul- bis zum Erwachsenenalter und behandeln die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie. Sie geben außerdem Hinweise, wie Menschen selbst aktiv werden können gegen Ausbeutung in der Modeindustrie.