Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

COVID-19 – Und was ist jetzt? Sanitärversorgung und Hygiene lokal und global

0
Kundgebung zum Welttoilettentag 2019 | © Wöhlert

Klobalisierte Welt – ein entwicklungspolitisches Bildungsprogramm: Ein Angebot der German Toilet Organization e.V. für Grundschule bis Sek II in Berlin und Umland.

Warum

Die COVID-19-Krise stellt den Schulalltag auch nach Wiedereröffnung der Schulen vor große Herausforderungen: Hygienekonzepte sollen entwickelt und umgesetzt werden, um den Infektionsschutz für ein gesundes Lernumfeld sicherzustellen. Das Thema Hygiene und damit auch die sanitären Anlagen sind in den Mittelpunkt gerückt. Die German Toilet Organization e. V. (GTO) betreibt mit dem Projekt „Klobalisierte Welt“ seit 2010 entwicklungspolitische Bildung an Schulen in Deutschland zu den Themen Wasser und Sanitärversorgung und bietet auch im Schuljahr 2020/21 Projekttage für interessierte Schulen an.
 
Die COVID-19-Krise begreift die GTO als Chance, um gemeinsam für ein sicheres und sauberes Lernumfeld in der Schule zu sorgen. Über 60 % der Weltbevölkerung leben ohne angemessene sanitäre Einrichtungen. Das wird zum Problem, denn wo Toiletten, sauberes Trinkwasser und Waschmöglichkeiten fehlen, können sich Krankheitserreger besonders schnell ausbreiten und in der Folge lebensgefährliche Erkrankungen – wie COVID-19 – verursachen. Dabei bleibt das häufige Händewaschen mit Wasser und Seife eine einfache präventive Maßnahme, um der Verbreitung des Virus vorzubeugen. Aber nicht nur der weltweite sanitäre Missstand ist besorgniserregend, sondern auch der Zustand von bzw. der Umgang mit vielen Schultoiletten in Deutschland.
 

Für eine KLObalisierte Welt

Das Angebot richtet sich an Klassen / Gruppen ab der 3. Jahrgangsstufe in Schulen aller Formen in Berlin und Umland. Zu den Zielgruppen gehören insbesondere Schüler*innen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen.

An Projekttagen setzen sich Schüler*innen anhand verschiedenster Übungen mit den globalen Unterschieden in der sanitären Grundversorgung und den Zusammenhängen zu Bereichen wie Bildung, Gesundheit, Gender, soziale Entwicklung und Umwelt auseinander. Hierbei wird die Bedeutung von sauberen und sicheren Toiletten für ein gutes Leben sowie die soziokulturelle und natürliche Vielfalt der „Einen Welt“ deutlich.

Es wird ein erhöhtes Bewusstsein für die Bedeutung von Sanitärversorgung und Hygiene und den globalen Auswirkungen einer unzureichenden Versorgung geschaffen. Das Hineinversetzen der Schüler*innen in Menschen, die keinen Zugang zu sanitärer Grundversorgung und Hygiene haben, erhöht die Wertschätzung für die eigenen Schultoiletten. Dazu moderieren wir einen Austausch zur Frage, wie die Sanitärsituation an der eigenen Schule verbessert werden kann und geben den Schulen hierzu innovative Methoden an die Hand.

„Klobalisierte Welt“ fördert Kompetenzen wie:
 
• Erkennen soziokultureller und natürlicher Vielfalt der Einen Welt
• Perspektivwechsel und Empathie, Kommunizieren, Urteilen und Handeln
• Befähigung zur Partizipation und zur Mitgestaltung der nachhaltigen Entwicklungsziele

Gemeinsam werden im Anschluss bei schulinternen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen Ergebnisse präsentiert.

Interesse geweckt? Anmeldung: klowelt@germantoilet.org / 030 419343-45. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.