Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

„Chocolate de Paz“ - Wie der Anbau von Kakao in Kolumbien zum Frieden beiträgt! Online-Workshop und Filmbesprechung

0
Bild zum Dokumentarfilm „Chocolate de Paz“. Quelle: pbi

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, sind seitdem getötet worden oder gewaltsam verschwunden.

Der Dokumentarfilm „Chocolate de Paz“ (ab 16 Jahren) erzählt die Geschichte der Friedensgemeinde und zeigt, wie sie versucht, u.a. durch den Anbau und die Vermarktung von Kakao einen gewaltfreien Weg zu Frieden und Freiheit zu ebnen. Seit 1999 wird die Friedensgemeinde von pbi-Freiwilligen vor Ort begleitet.

peace brigades international bietet im Rahmen seiner Bildungsrbeit Online-Workshops zum Film an. Anhand des Films können je nach Bedarf folgende Themen vertiefend behandelt werden: Fairer Handel, gewaltfreie Protestformen, kollektive Erinnerungskultur, kleinbäuerliche Selbstversorgung, internationale Schutzbegleitung.

Der Film kann auch für eine online-Kinovorführung mit einer kurzen Einführung und Nachbesprechung angefragt werden. Buchbar sind dieses und weitere Bildungsangebote von pbi direkt unter: bildungsprojekt@pbi-deutschland.de.