Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Leitlinien für die Förderung von Globalem Lernen in der Schule

0

Globales Lernen in der Schule fällt grundsätzlich in die Zuständigkeit der Kultusministerien der Länder. Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung (KMK/BMZ, 2015) empfiehlt allerdings die Kooperation von Schulen und außerschulischen Akteuren in diesem Feld. Dahinter steht die Überzeugung, dass sich aus der Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteuren ein Mehrwert für die schulische Bildungsarbeit ergibt. Hier setzt die Förderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst an.

Die Förderung von Brot für die Welt hat reaktiven Charakter. Formate und Themen werden nicht vorgegeben, sondern folgen der Vielfalt der Arbeitsformen und inhaltlichen Schwerpunkte der Antragsteller. Bei der Beurteilung der Anträge orientiert sich Brot für die Welt- Evangelischer Entwicklungsdienst an von VENRO erarbeiteten Qualitätskriterien für die entwicklungsbezogene Bildungsarbeit sowie an den neuen Leitlinien für die Förderung von Globalem Lernen in der Schule.