Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Kein Wandel ohne Bildung. Positionspapier der Eine Welt-Landesnetzwerke

0

In einem die Bundesländer übergreifenden Austausch- und Abstimmungsprozess erarbeitete das Fachforum Globales Lernen der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) ein gemeinsames Papier zu Globalem Lernen. Mitte Oktober ist dieses nun von den Eine Welt-Landesnetzwerken als Positionspapier veröffentlicht worden. Die Landesnetzwerke repräsentieren Eine Welt-Initiativen und Vereine in ganz Deutschland und damit einen Großteil der Basis des zivilgesellschaftlichen Engagements im Globalen Lernen.

Das Positionspapier verdeutlicht den spezifischen Beitrag der Eine Welt-Landesnetzwerke und stellt das gemeinsame Verständnis von Globalem Lernen vor: „Globales Lernen befähigt Menschen, Gesellschaft im Sinne weltbürgerlicher Verantwortung aktiv mitzugestalten. Es fördert das Verständnis globaler Zusammenhänge und der eigenen Rolle darin und verweist auf historische und strukturelle Ursachen globaler Ungleichheit und Armut. Dabei werden gerade auch die Widersprüche der globalisierten Welt thematisiert und wie wir mit der eigenen Unsicherheit umgehen können, die etwa durch Unklarheit und Unwissen sowie Wertekollisionen entstehen kann. Zugleich lenkt Globales Lernen den Blick auf alternative Gesellschaftsentwürfe und zeigt positive Beispiele des Wandels auf“, heißt es in dem Papier.

Nicht zuletzt enthält das Papier auch eine Reihe konkreter Forderungen an die Politik, denn Globales Lernen leistet einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsfähigen gesellschaftlichen Entwicklung. Bund und Länder, so das klare Postulat, müssen sich noch stärker als bisher für Globales Lernen engagieren und die Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements verbessern.