Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

BERLIN: Friedensschule

0

Unter dem Motto work4peace organisiert der Weltfriedensdienst seit 2005 die Schüleraktion für Afrika. Gemeinsam mit inzwischen 77 Berliner Schulen. Um dauerhaftes und regelmäßiges Engagement von Schüler/-innen zu würdigen, wurde das Prädikat Friedensschule ins Leben gerufen.

Die Auszeichnung als Friedensschule wird von work4peace zusammen mit der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung seit 2008 an Schulen, die sich besonders bei work4peace engagieren, verliehen. Das Prädikat Friedensschule steht für Schulen, die sich zu Weltoffenheit bekennen und nachhaltig für eine friedliche und gerechtere Welt einsetzen. Davon profitieren nicht nur die heutigen und zukünftigen SchülerInnen der Friedensschulen, sondern auch die gleichaltrigen Kinder und Jugendlichen in den ausgewählten Bildungsprojekten des WFD in Südafrika, Senegal & Guinea Bissau, die durch die Projekte und Aktionen der Friedensschulen tatkräftig unterstützt werden.

Besondere Kennzeichen der Friedensschulen sind die Peace-Teams, bestehend aus engagierten SchülerInnen, die ihre Schule und das Schulumfeld über work4peace informieren, Aktionstage vorbereiten und eigenständig und kreativ umsetzen. Die Schüler/-innen erweitern dabei ihren Horizont, entwickeln Empathie und Solidarität und erleben, dass auch sie zu einer gerechteren Welt beitragen können. Hierbei ist wichtig, dass auch Eltern und besonders Lehrer den SchülerInnen unterstützend zur Seite stehen.