Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

HESSEN: "Der Orientierungsrahmen lernt fliegen – Umsetzung des OR in Nordhessen 2013 – 2015"

0

Projektlaufzeit: 01.07.2013 - 31.12.2015
Projektträger: Universität Kassel
Fokus: Integration des Lernbereichs globale Entwicklung in den schulischen Unterricht an der Grundschule sowie der Sek I; Integration des Lernbereichs in die 1. Phase der Lehrerbildung (Studium an der Universität) insbesondere im Fachbereich Politische Bildung, Integration außerschulischer Lernorte des globalen Lernens in die Lehrer- und Schulbildung: Konsumkritischer Stadtrundgang in Kassel, Tropengewächshaus Witzenhausen.

Das Projekt wird von der Uni Kassel in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium, vier staatlichen Schulämtern in Nordhessen, dem Tropengewächshaus Witzenhausen, der NRO "Die Kopiloten" sowie 10 Modellschulen (5 Grundschulen, 4 Integrierte Gesamtschulen, 1 Gymnasium) durchgeführt. Das Projekt setzt auf mehreren Ebenen gleichzeitig an. Ziel ist zum einen die Integration des Lernbereichs Globale Entwicklung in den Schulunterricht der Grundschule und der Sek I, weshalb mit den 10 Schulen unterschiedlichen Schultyps modellhaft gearbeitet wird. Die Schulen entwickeln und erproben Unterrichtsmodule und Projekte zum Globalen Lernen und beziehen außerschulische Lernorte wie den konsumkritischen Stadtrundgang in Kassel und das "Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen" in Witzenhausen ein, die hierfür z.T. angepasste Angebote erarbeitet haben. Es gab einen Einführungsworkshop für die Schulleitungen der beteiligten Schulen. Für die Lehrkräfte der beteiligten Schulen wird eine Fortbildungsreihe zur Einbeziehung des Lernbereichs Globale Entwicklung in Schule und Unterricht angeboten. Es sollen immer mehrere Lehrkräfte einer Schule an den Fortbildungen teilnehmen.
Um weitere nordhessische Schulen für den Lernbereich Globale Entwicklung zu interessieren, wird von der Universität Kassel eine vierstündige schulinterne Fortbildung angeboten.

Ein weiteres Ziel ist die Integration des Lernbereichs in die universitäre Ausbildung der Lehramtsstudent/-innen. Hierzu wird ab Sommersemester 2015 eine Vorlesung zur Einführung in Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen für alle Lehramtsanwärter an der Uni Kassel angeboten. Auch wird der Lernbereich Globale Entwicklung in die Schulpraktischen Übungen und die Unterrichtseinheiten von Lehramtsstudenten der Fachbereiche Politik und Wirtschaft an der Uni Kassel unter Einbeziehung des Tropengewächshauses in Witzenhausen und anderer außerschulischer Partner einfließen. Durch das Angebot von Fortbildungsveranstaltungen zur "Einführung des Lernbereichs Globale Entwicklung in die Schulpraxis" für Fachgruppen aus Schule, Schulämtern und Universität wird eine Vernetzung dieser verschiedenen Ebenen geschaffen.

Konsumkritischer Stadtrundgang Kassel für Schulen - 4 Stationen des "Konsumkritischen Stadtrundgangs" Kassel sind aufbereitet für Schulklassen
Der ursprüngliche konsumkritische Stadtrundgang ist zu finden unter www.konsumkritik-kassel.de. Die Konzepte für die 4 Stationen für Schulklassen wurden entwickelt von "Die Kopiloten e.V.". Das Material ist an die Kriterien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung angepasst. Der Stadtrundgang ist bei den Kopiloten (www.diekopiloten.de) in Kassel buchbar, die Materialien dazu finden sich in der Randspalte.

"Unterrichtsreihe - Eine andere Welt ist nötig"
Lehrmaterialien für die elfte Klasse zur Einbettung des konsumkritischen Stadtrundganges in den Politik- und Wirtschaftsunterricht (Autorin: Gesine Bade; Herausgegeben vom Verein "Die Kopiloten e.V.", 2014, Kassel; Gefördert von Engagement Global GmbH aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. In Kooperation mit der Universität Kassel, Didaktik der Politischen Bildung).

Schulinterne Fortbildungen für Globales Lernen für nordhessische Schulen
Das Projekt "Der Orientierungsrahmen lernt fliegen" bietet 4 stündige schulinterne Fortbildungen zum Lernbereich Globale Entwicklung und dem Orientierungsrahmen an. Das Angebot richtet sich an nordhessische Schulen und ist kostenfrei. Es verbindet inhaltlich Theorie und Praxis, indem konzeptionelle Überlegungen ebenso wie konkrete Anstöße für die unterrichtliche Praxis Raum finden. Zudem bieten die Seminare Raum für die Reflektion der Bedeutung des kompetenzorientiert en Globalen Lernens im Kontext "Schule".