Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

HAMBURG: Klimaschulen

0

Ziel des Projekts ist es, möglichst viele Hamburger Schulen dafür zu gewinnen ihre Klimaschutzaktivitäten und -kompetenzen zu entwickeln oder auszubauen. Die Grundlage dafür bildet der schuleigene Klimaschutzplan. Der Klimaschutzplan stellt ein Instrument der Schulentwicklung dar, mit dem der Bereich Klimaschutz in einer Schule verstetigt werden kann. Mit dem Projekt KLIMASCHULE+PLUS soll in der dreijährigen Projektlaufzeit die Anzahl der Klimaschulen in Hamburg sukzessiv um 10 Schulen pro Jahr erweitert werden.

Wie wird man Klimaschule?
Auf dem Weg zur Klimaschule erhalten interessierte Schulen besondere personelle und materielle Unterstützung über das Projekt Klimaschule PLUS der Hamburger Klimaschutzstiftung in Kooperation mit dem Referat Umwelterziehung und Klimaschutz.

„KLIMASCHULE+PLUS“ wird von Mai 2016 bis April 2019 im Rahmen des Hamburger Klimaplans  gefördert. Das Projekt soll einen konkreten Beitrag zu den Zielen des Hamburger Klimaplans leisten und die Vorbildfunktion von Bildungseinrichtungen  stärken. „KLIMASCHULE+PLUS“ wird in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung durchgeführt.