Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

BERLIN, BRANDENBURG UND HAMBURG: Faire Schule

0

Nur, wenn Schüler/-innen ihren Alltag in der Schule als fair und respektvoll empfinden, werden sie bereit sein, sich für globale Gerechtigkeit einzusetzen. Der Grundgedanke des Leitbildes für nachhaltige Entwicklung ist "global denken - lokal handeln". Diese beiden Überlegungen bilden die konzeptionelle Grundlage der Fairen Schule, ein Auszeichnugsprogramm des Entwicklungspolitischen Bildungs­- und Informationszentrum EPIZ e.V. Berlin.

Eine Faire Schule zeichnet sich durch Engagement in drei Bereichen aus:

  • fairer Umgang miteinander/ demokratische Schulkultur
  • fairer Umgang mit Menschen rund um den Globus/ Globales Lernen
  • fairer Umgang mit Umwelt und Klima

 

Berliner Grund- und Oberschulen sowie Oberstufenzentren können sich als Faire Schule durch EPIZ auszeichnen lassen. Seit 2014 können sich auch Hamburger und Brandenburger Schulen um die Auszeichnung bewerben.

Die genauen Kriterien und Bewerbungsunterlagen finden Sie im Leitfaden. Auf dem Weg zur Fairen Schule können Sie sich durch EPIZ und Kooperationspartner/-innen kompetent und konstruktiv unterstützen lassen.

Als Faire Schule bekommen Sie:

  • Schulentwicklungsworkshops, Fortbildungsangebote zu Themen und Methoden des Globalen Ler­nens
  • Workshops für Schüler/-innen
  • Zugang zu innovativen Lernmate­rialien
  • Austausch und Vernetzung mit anderen aktiven Schulen
  • Tipps zu Fördermög­lichkeiten und Unterstützung bei der Antragstellung für Aktionen im Bereich Globales Lernen.