Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

SympathieMagazine

0

Auf Initiative und mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) erschien im September 1974 als erstes SympathieMagazin "Kenya verstehen" - herausgegeben vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. Heute umfasst die Reihe 54 Länder- und 12 Themen-Magazine. Die Ländermagazine ermöglichen eine informative und sympathische Einstimmung auf andere Länder, Kulturen und deren Menschen und bieten weitergehende, aber doch leicht verständliche Informationen über Reiseländer. Kompetent und dabei ganz unpädagogisch werben sie zudem für sozialverträgliches Reisen.

Die Themenhefte der Reihe widmen sich den großen Weltreligionen oder behandeln Themen wie Globalisierung, Umwelt oder auch Tourismus. Vorwort und Inhaltsverzeichnis sind jeweils einsehbar, alle Hefte können online zum Stückpreis von 3,60 Euro bestellt werden. SympathieMagazine werden genutzt in den Bereichen Tourismus und Reisen, gesellschaftspolitische/entwicklungspolitische Jugend- und Erwachsenenbildung, in Schulen und Wirtschaftsunternehmen.

Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung beschäftigt sich mit entwicklungspolitischer Informations- und Bildungsarbeit im Tourismus. Er tritt ein für einen Tourismus, der zur interkulturellen Begegnung beiträgt, der das Voneinanderlernen und den gegenseitigen Respekt fördert sowie die Achtung der kulturellen Vielfalt und die Erhaltung der natürlichen Ressourcen. In diesem Zusammenhang gibt er Publikationen heraus, führt internationale Wettbewerbe durch, veranstaltet Aus- und Fortbildungsseminare für im Tourismus Beschäftigte, ist in den Bereichen Tourismusforschung und -beratung tätig und beteiligt sich am Dialog über Fragen touristischer Entwicklung.