Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Hamburger Unterrichtsmodelle zum Orientierungsrahmen Globale Entwicklung

0

Projektlaufzeit: 01.01.2009 – 31.12.2011 und 01.01.2014-31.12.2016
Projektträger: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) der Schulbehörde der Freien Hansestadt Hamburg
Fokus: Erarbeitung einer Unterrichtsreihe „Globales Lernen“ mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten.

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) in Hamburg gibt seit 2009 die Reihe "Globales Lernen" – Hamburger Unterrichtsmodelle zum KMK-Orientierungsrahmen "Globale Entwicklung" heraus. Die Reihe "Globales Lernen" will durch neue Unterrichtsmodelle Impulse zur Auseinandersetzung mit den wachsenden Herausforderungen der Globalisierung geben.

Erschienen ist bisher das Didaktische Konzept (Heft 1), das Unterrichtsmodell "Hunger durch Wohlstand?" (Heft 2) sowie die Themenhefte mit dem Titel "Haben wir eine globale Schutzverantwortung?“ (Heft 3), "Wem nützt der Welthandel?" (Heft 4) und "Aspekte einer Postwachstums-Ökonomie" (Heft 5). Geplant sind Hefte zu den Themen "Leben und Arbeit" (Heft 6), "Zukunft Stadt" (Heft 7) sowie "Familie" (Heft 8).

Die Spannweite der Modelle soll von der Primarstufe bis zur Oberstufe reichen und damit einen Beitrag einen Beitrag zur Umsetzung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung vor dem Rahmen der Hamburger Bildungspläne leisten.

Die Unterrichtsmodelle sind für die Hand der Lehrerinnen und Lehrer gedacht, die im Rahmen ihrer Unterrichtsplanung entscheiden, welche Materialien sie mit welcher Absicht in die Hand der Schülerinnen und Schüler geben. Einsatzmöglichkeiten bieten sich im Fachunterricht, in Lernbereichen und Profilen. Die Hefte bieten praktische Arbeitshilfen für den Unterricht: u.a. Lehrerbegleitmaterial, Planungsskizzen, Bewertungsbögen (auch zur Selbsteinschätzung) und Arbeitsblätter. Sie enthalten in der Printversion jeweils eine DVD mit Filmbeiträgen sowie Dateien aller Arbeitsmaterialien, so dass Anpassungen an die jeweiligen Lernsituationen leicht möglich sind.