Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Konzeptwerk Neue Ökonomie - Neue Methoden online!

0

Das Konzeptwerk Neue Ökonomie bietet ab sofort 14 neue Methoden online auf seiner Methodenplattform www.endlich-wachstum.de an. Folgende Themenschwerpunkte und Methoden sind dort zu finden:

Grundlagen
Die Herausgeber versuchen, grundlegendes Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge zugänglich zu machen. In diesem Bereich wurde ein Fokus auf historische Entwicklungen und Kontinuitäten des Wirtschaftssystems gelegt:

• Von Arabica bis Robusta - Eine kritische Reflexion der kolonialen Geschichte von Kaffee
• Es war einmal … - Ein Improvisationstheater zum Geldsystem
• Produktion verändert sich - Eine Textarbeit mit Comicgalerie zum Vergleich von Feudalismus und Kapitalismus

Flucht und Migration
Außerdem hat sich das Konzeptwerk Neue Ökonomie mit den Bezügen von globalen Wirtschaftsstrukturen mit Flucht und Migration beschäftigt:

Wem steht die Welt offen? - Ein Privilegientest zu Flucht und Bewegungsfreiheit
Warum Menschen fliehen - Mysteries zu Zusammenhängen von Wirtschaft und Flucht Alternativen

Alternativen
Hier gibt es neue Perspektiven auf die Möglichkeiten, Wirtschaft anders zu denken. Welche Ideen werden bereits diskutiert und teilweise auch gelebt? Und welche Rolle spielen dabei soziale Bewegungen als Akteure des Wandels? Folgende neue Methoden können dazu Anstöße geben:

• Open Localism - Ein Gedankenexperiment zu regionalen Wirtschaftskreisläufen
• Who cares? - Ein Einstieg in die feministische Ökonomiekritik
• Ackern für die Zukunft - Ein Vergleich von Ansätzen des solidarischen Wirtschaftens am Beispiel Landwirtschaft
• Menschen in Bewegung(en) - Konflikte um Ressourcen in Europa und Lateinamerika

Mentale Infrastrukturen
Auch mit diesem Thema wurde sich weiter auseinander gesetzt. Inspirationen waren hier gesellschaftliche Naturverhältnisse sowie Überlegungen, welche psychologischen Voraussetzungen für einen tiefgreifenden Wandel nötig sind. Mit den folgenden fünf Methoden sollen weitere Möglichkeiten aufzeigt werden, dieses spannende und wichtige Feld zugänglich zu machen:

• Beziehungskrise?! - Eine Erfahrungsübung zu modernen Naturverhältnissen
• Das Geschäft mit der Angst - Eine spielerische Auseinandersetzung mit der Funktion von Angst im Kapitalismus
• Mutig, motzig, mütterlich - Ein Rollenspiel zur Bedeutung von Persönlichkeitsanteilen für gesellschaftlichen Wandel
• Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein - Experimente zur Erforschung von psychischen Ressourcen
• Resonanzoasen und Entfremdungswüsten - Eine kleine Reise durch die Resonanztheorie von Hartmut Rosa

Die neuen Methoden sollen im Lauf des Frühjahrs in Druck geben und ein Erweiterungsheft zu "Endlich Wachstum!" werden, das die bestehenden Themenfelder ergänzt und vervollständigt. Zudem werden die Herausgeber nach Druck des Heftes Methodenfortbildungen anbieten, um Multiplikator/-innen mit den neuen Methoden vertraut zu machen.