Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Energie macht Schule

0

Ganz gleich ob Windenergie, Wasserkraft, Biomasse, Geothermie oder Photovoltaik – innerhalb weniger Jahre haben sich Erneuerbare Energien von einer technologischen Nische zu einem zentralen Element der Stromversorgung entwickelt. Doch obwohl konventionelle Kraftwerke wie Kohle- oder Gaskraftwerke immer noch mehr als die Hälfte der Stromversorgung abdecken, so sind sie aus einer sicheren und zuverlässigen Stromversorgung noch nicht wegzudenken. Diesen und weiteren Aspekten widmet sich ein Unterrichtspaket zur Energiewende. Es besteht aus vier Lehrerhandreichungen zu den Themen Erneuerbare Energien, Wärmeenergie, Stromnetz und Energieeffizienz. Sie stehen auf dem Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule" als E-Book zur Verfügung und können im wvgw-Onlineshop kostenpflichtig bestellt werden.

Ausgehend von den globalen Herausforderungen an die Energieversorgung geht die Broschüre "Erneuerbare Energie" auf die nationale und internationale Bedeutung Erneuerbarer Energien ein. Dabei werden auch ihre Rolle im Netzverbund und die Frage der Speicherung thematisiert. Darüber hinaus werden Wind-, Sonnen- und Meeresenergie sowie Biomasse, Biogas und Geothermie ausführlich vorgestellt sowie ihre technischen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Einsatzchancen in Wort und Bild erläutert.

Zentraler Inhalt des Heftes "Wärmeenergie" ist die Frage der Stromerzeugung in Wärmekraftwerken. Ausgehend von den Auswirkungen der Energiewende auf die Zusammensetzung des Strommarktes und der damit verbundenen Rolle fossil gefeuerter Kraftwerke bei der Stromversorgung wird die Funktionsweise von Kohle und Gaskraftwerken beschrieben. Dabei stehen die Wirkungsgrade und der Aspekt der effizienten Brennstoffausnutzung im Mittelpunkt. Hier wird auch auf die Kraft-Wärme-Kopplung oder die Gas- und Dampfturbinen-Prozesse und die damit verbundenen Anstrengungen nach einer verbesserten Brennstoffausnutzung in Kraftwerken besonders eingegangen.

Ausgehend von einem kurzen historischen Abriss thematisiert die Lehrerhandreichung "Stromnetz" die technischen Voraussetzungen, die politischen Vorgaben der Europäischen Union sowie die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Deutschland. Die sich daran anschließenden Kapitel richten den Blick in die Zukunft. Dabei werden absehbare technische Neuerungen und wirtschaftliche Entwicklungen intensiv betrachtet. So stehen unter anderem Aspekte wie Smart Grid oder die Funktion des deutschen Netzes in der europäischen Netzgemeinschaft im Mittelpunkt.

Kern der im November erscheinenden Lehrerhandreichung "Energieeffizienz" sind die Themen Energie, Energieverbrauch und Energienutzung. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich Haushalt. Aber auch die Möglichkeiten einer effizienten Energienutzung in Industrie und Gewerbe und bei Fragen der Mobilität werden diskutiert.

Die Zielgruppe

Das Unterrichtspaket richtet sich an Lehrende und Lernende der Sekundarstufen I und II. Einsatzmöglichkeiten bieten dabei die naturwissenschaftlichen Fächer sowie die Fächer Politik, Gemeinschaftskunde oder Wirtschaft. Darüber hinaus bietet der fachübergreifende und fächerverbindende Unterricht Ansatzpunkte für eine thematische Auseinandersetzung.

Die Lehrerhandreichungen können als eBook auf "Energie macht Schule", dem Lehr- und Lernportal des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., angesehen werden. Ergänzende Arbeitsblätter zu jeder Lehrerhandreichung folgen und können dann ebenfalls auf dem Portaleingesehen und heruntergeladen werden.

Das Lehr- und Lernportal "Energie macht Schule

Das Internetportal "Energie macht Schule" stellt insbesondere Lehrkräften für ihren Unterricht vielfältige Informations- und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie zur Verfügung. Herausgeber des Internetportals ist der BDEW Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V.