Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Soziale Positionierung Indigener in Lateinamerika

Soziale Positionierung Indigener in Lateinamerika

Autoren: 
Welthaus Bielefeld e.V.
Erscheinungsjahr: 
2013
Themen: 
Indigene Völker
Diskriminierung
Entwicklung
Konflikte
Kultur
Erneuerbare Energien
Umweltschutz
Zielgruppen: 
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
Fremdsprachen
Politische Bildung
Religion / Ethik
Geschichte
Länder: 
Lateinamerika
Mexiko
Guatemala
Bolivien
Peru
Chile
Argentinien
Ecuador

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Indigene? Was bedeutet es in einem lateinamerikanischen Land wie Mexiko, Guatemala, Bolivien, Ecuador, Peru oder Chile Indigen zu sein? Welche soziale Position haben indigene Gruppen in der jeweiligen Gesellschaft und warum ist es wichtig, deren Rechte anzuerkennen und den Erhalt ihrer Kultur zu fördern? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das Bildungsmaterial und soll Anregungen geben, warum indigene Gruppen trotz ihrer oft problematischen gesellschaftlichen Position für diese Länder wichtig sind, welche historische und aktuelle Bedeutung sie haben und wie sie zur Gesellschaft beitragen.

Anhand eines konkreten Falls in Mexiko (Film) soll über die aktuelle Situation indigener Völker sowie über ihre Kämpfe und Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen, diskutiert werden. Letzendlich soll auch die Verbindung zwischen lateinamerikanischen Beispielen und Deutschland hergestellt werden. Gibt es in Deutschland ähnliche Fälle oder marginalisierte Gruppen die gesellschaftliche Teilhabe fordern?

Beurteilung der Eignung für den Fremdsprachenunterricht (durch externe Gutachterin):

Die Auseinandersetzung mit der Thematik erfordert ein fortgeschrittenes Sprachniveau Spanisch. Der eingesetzte Film ist verfügbar auf Spanisch (mit oder ohne deutschen Untertiteln) und kann daher abhängig vom Sprachniveau der Schüler und Schülerinnen eingesetzt werden. Ausserdem wird bei der Bearbeitung des Themas auf externe Quellen (Internet/ Zeitungsartikel, etc.) zurückgegriffen. Bei der Auswahl sollte das vorhandene Sprachniveau berücksichtigt werden.
Es wird empfohlen, das Bildungsmaterial im Fremdprachenunterricht ab einer Niveaustufe B1 einzusetzen.