Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

30.08.2018 - 31.08.2018
Universität Oldenburg am Campus Haarentor, Gebäude A14
Ammerländer Heerstr. 114
Oldenburg
Deutschland

Mit der Tagung sollen die MINT-Disziplinen, die Geographie, die geistes- und sozial-wissenschaftlichen, die sprach- und kulturwissenschaftlichen sowie die musisch-künstlerischen Disziplinen angeregt werden, sich an einem interdisziplinären Forschungsdiskurs zu beteiligen. Es werden auch explizit außerschulische Bildungseinrichtungen angesprochen, die sich durch interessante Vernetzungen oder in Kooperation mit Hochschulen forschungsbasiert weiterentwickeln. Es geht also darum, praxisorientierte Forscher/-innen und forschungsorientierte Praktiker/-innen in vielfältigen Formaten zusammenzubringen.

14.09.2018 - 16.09.2018
Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33
Ammersbek
Deutschland

Das menschliche Gehirn speichert Bilder leichter und vor allem dauerhafter ab als abstrakte Worte. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden wirkungsvolle Techniken kennen, mit denen sie ansprechende, aussagekräftige Flipchart-Plakate gestalten können. Schritt für Schritt üben die Seminarteilnehmenden einfache graphische Elemente zur Visualisierung von Lerninhalten zu nutzen. Das Seminar ist ein Teil des Seminarprogrammes der Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt.

17.09.2018 - 22.09.2018
Konzeptwerk Neue Ökonomie
Klingenstraße 22
Leipzig
Deutschland

Bereits zum dritten Mal widmet sich das Konzeptwerk Neue Ökonomie in einer Seminarwoche intensiv der Zukunft der Landwirtschaft: Wie sehen sozial und ökologisch verträgliche Ernährungssysteme aus? Welche Konzepte und Initiativen sind wegweisend? Welche (neuen) Formen der Stadt-Land-Beziehung sind denkbar? Alle interessierten sind eingeladen. Im Seminar werden theoretische Einblicke in globale Ernährungsfragen mit dem direkten Kontakt und Austausch mit sozial-ökologisch wirtschaftenden Betrieben und Initiativen in Leipzig und Umgebung verbunden.

23.09.2018 - 25.09.2018
Universität Köln
Universitätsstraße 22a
Köln
Deutschland

Der Faire Handel befindet sich seit Jahren auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs und ist aus der öffentlichen Wahrnehmung nicht mehr wegzudenken. Trotz der steigenden Bedeutung in der Gesellschaft und zunehmender Relevanz für die Konsumenten bleibt eine fundierte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten des fairen Handels im deutschsprachigen Raum bislang aus. Im September veranstaltet das Global South Studies Center (GSSC) der Universität zu Köln, unterstützt durch die Europäische Union und TransFair e.V., eine Fachtagung zum Forschungsstand des fairen Handels im deutschsprachigen Raum.

02.11.2018 - 04.11.2018
Konzeptwerk Neue Ökonomie
Klingenstraße 22
Leipzig
Deutschland

Wie sieht die Welt in 50 Jahren aus? Kaum einer glaubt noch, dass eine ganz anders organisierte, friedliche, gerechte und naturverträgliche Gesellschaft möglich sei. Doch eine große Transformation braucht sinnstiftende Erzählungen, die positive Zukunftsentwürfe darstellen. Mit künstlerischen Zugängen (Erzählen, Performance, Street Art) werden die Teilnehmenden visionäre Geschichten aus der Zukunft entwickeln und ihre Realisierung angehen. Die Seminare des Konzeptwerks neue Ökonomie stehen allen interessierten offen.

04.11.2018 - 09.11.2018
DGB Tagungszentrum Hattingen
Am Homberg 44-50
Hattingen
Deutschland

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Wie soll ich den Verlauf der Wirtschaft beeinflussen können? Wenn ökologische Ressourcen endlich sind, wie könnte es denn danach weitergehen? Gibt es Alternativen zu Wohlstand durch Wachstum? Die derzeitige Wirtschaftsideologie (oder – ordnung) stößt immer sichtbarer an ihre Grenzen. Dieses Seminar lädt dazu ein, sich darüber Gedanken zu machen, was Nachhaltigkeit sein kann. Sowohl ökologische, als auch soziale Konsequenzen einer Konsum – und Leistungsorientierung werden spürbar. Sie belasten unsere Umwelt und die physische und psychische Gesundheit der Menschen.

16.11.2018
Saalbau Gallus I
Frankenallee 111
Frankfurt
Deutschland

Die globalen und lokalen Herausforderungen, mit denen wir alle tagtäglich konfrontiert werden, sind vielfältig und komplex – aber resignieren gilt nicht! Wie also kann Bildungsarbeit gestaltet werden, damit Menschen ermutigt und befähigt werden, aktiv für eine gerechtere Welt einzutreten? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Zukunftswerkstatt des EPN Hessen: Aktive aus der Umweltbildung, der politischen und rassismuskritischen Bildung, dem Globalen Lernen, aus migrantischdiasporischen Organisationen, Schule und Universität tauschen sich aus und entwickeln miteinander Ideen für zukünftige Bildungsprojekte. Die Zukunftswerkstatt bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten der Vernetzung, Kontroverse und Inspiration, um die Welt im Wandel gemeinsam zu gestalten.

25.11.2018 - 30.11.2018
DGB Tagungszentrum
Am Homberg 44-50
Hattingen
Deutschland

Migration über Landesgrenzen hinweg ist ein weltweites Phänomen. Es gibt kein Land, das solche Zu- und Abwanderungen nicht kennen würde. Die Beweggründe dafür, dass Menschen das gewohnte Lebensumfeld, die Familie, die Nachbarschaft, das Land verlassen, sind vielfältig. Doch was bedeutet massenhafte Abwanderung für das Herkunftsland? Und was erwartet die Migrant/-innen in den Zielländern? Mit Blick auf die Einwanderungspolitik und – kultur in Europa und Deutschland untersucht die Seminargruppe rechtliche Regelungen und Lebensumständen von Flüchtlingen und diskutiert Möglichkeiten, um die Gesellschaft auf die wachsende Vielfalt der Bevölkerung einzustellen.