Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

21.02.2017
Deutsches Historisches Museum Berlin
Unter den Linden 2
Berlin
Deutschland

Die Fortbildung beschäftigt sich mit Kolonialismus als Thematik für das Globale Lernen. Im Globalen Lernen werden meist entwicklungspolitischen Fragen wie globale Machtstrukturen, unfairer Welthandel oder ungerechte soziale Produktionsstandards in globalen Lieferketten thematisiert. Dies erfolgt oft am Beispiel eines Produktes, Baumwolle oder Jeans, Kakao oder Schokolade, Tee, Bananen, Smartphones. Dabei wird zwar die aktuelle Situation in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsrechte und Sozialstandards betrachtet. Die historische Dimension spielt dagegen selten eine Rolle. Erfahrungsgemäß liegt das daran, dass nur sehr wenig Wissen zur kolonialen Vergangenheit vorhanden ist. Die Fortbildung möchte einen Beitrag leisten, diese Lücke zu schließen.

23.02.2017 - 26.02.2017
Ökovilla
Hermannstr. 36
Rostock
Deutschland

Wo kommen unsere Kleidung und unsere IT Produkte her? Im Workshop wird nicht nur Hintergrundwissen zu den weltweiten Produktionsbedingungen von IT und Textilien vermittelt. Die Teilnehmenden dieses Workshops eDie Teilnehmenden dieses Workshops erlernen das Handwerkszeug, mit dem sie selbst Projekttage zum Thema Wertschöpfungsketten, Arbeitsbedingungen im globalen Süden und Handlungsoptionen vor der eigenen Haustür durchführen können.

01.03.2017 - 03.03.2017
World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
Bonn
Deutschland

Das Bonner Kampagnenbüro „SDG Action Campaign“ veranstaltet das „Global Festival of Ideas for Sustainable Development“, um Akteur/-innen aus aller Welt in Bonn zusammenzubringen, die an der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG) arbeiten. Ziel der jährlich stattfindenden Veranstaltung ist es, einen dynamischen und interaktiven Raum zu schaffen, um sich über die aktuellsten Innovationen, Methoden und Herangehensweisen zur Umsetzung der SDG auszutauschen.

06.03.2017 - 08.04.2017
Im ganzen Saarland
Deutschland

Während der EPOBITS bietet das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES) zusammen mit vielen Partnerorganisationen zahlreiche Bildungs- und öffentliche Veranstaltungen zu Themen wie "Eine Welt", "Nachhaltigkeit", "Entwicklungspolitik", "Große Transformation" und vieles mehr. Das NES wird sich dieses Mal dem Thema "Gendergerechtigkeit weltweit" widmen.

06.03.2017 - 10.03.2017
VHS Studienhaus am Neumarkt
Cäcilienstr. 35
Köln
Deutschland

Städte machen etwa 2% der Landoberfläche weltweit aus, produzieren 70% des Abfalls und verbrauchen 60% der Energie. Mehr als die Hälfte der Menschen leben heute in Städten - 2050 werden es zwei Drittel sein. Wie gestalten wir Städte lebenswert und nachhaltig - weltweit? Wer hat Verfügungsgewalt über Land und Wasser? Was verbirgt sich hinter einer "Blue Community"?

08.03.2017
Hochschule Fulda / Halle 8
Leipziger Straße 123
Fulda
Deutschland

Was heißt „Nachhaltigkeit lernen“? Wie können wir Kinder und Jugendliche für den richtigen Umgang mit Natur, Mobilität, Klimaschutz, Energie, Konsum, Ernährung und einen gerechten Zugang aller Menschen zu einem guten Leben sensibilisieren? In der hessischen Bildungslandschaft hat BNE einen hohen Stellenwert, der sich nicht zuletzt in der Bildungsinitiative der Landesnachhaltigkeitsstrategie widerspiegelte. In zahlreichen Projekten und Programmen hat sich in den letzten Jahren eine vielfältige Praxis der BNE an hessischen Schulen und an außerschulischen Lernorten entwickelt. Dieses breite Spektrum möchten die Veranstalter der Tagung mit einem Mix aus Impulsreferaten ausgewiesener BNE-Experten verschiedener Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie mit praxisbezogenen Workshops präsentieren.

11.03.2017 - 12.03.2017
VHS im Bezirksrathaus Lindenthal
Aachener Str. 220
Köln
Deutschland

Wie können wir im Alltag Lebensmittelverschwendung vermeiden? Was sind "gerettete" Lebensmittel? Wo und wie und unter welchen Arbeitsbedingungen werden Kaffee, Zucker und andere Agrarprodukte angebaut, die wir in Europa selbstverständlich konsumieren, oft viel zu billig kaufen oder gar unbenutzt wegwerfen? Gibt es genug Nahrung für alle? Und was hat der Hunger auf der Welt mit uns zu tun? Eine Fortbildung für pädagogisch Tätige in Jugendarbeit, Schule und Erwachsenenbildung.

12.03.2017 - 16.03.2017
Internationales Forum Burg Liebenzell e. V.
75378 Bad Liebenzell
Deutschland

Die Menschenrechtsakademie ist ein offenes Bildungsangebot für alle an Menschenrechtsfragen interessierten und in der Menschenrechtsarbeit engagierten Einzelpersonen und Organisationen.

16.03.2017
Südwerk Bürgerzentrum Südstadt
Henriette-Obermüller-Straße 10
Karlsruhe
Deutschland

Seit April 2014 gibt es in Baden-Württemberg für Schulen, die sich im Fairen Handel engagieren, die Möglichkeit, die Auszeichnung „Fairtrade-School“ zu erhalten. So zeigen Schulen: Hier hat der Faire Handel seinen Platz und wird im Schulalltag gelebt! Auf der ersten Fairtrade-Schülerakademie in Baden-Württemberg am 16.03.2017 erwarten die Teilnehmenden spannende Workshops, ein Auftritt der Global Playerz – Punkmusical für Globale Gerechtigkeit sowie die Möglichkeit, sich zum Fairtrade-Botschaftern ausbilden zu lassen.

16.03.2017 - 18.03.2017
Evangelische Akademie Villigst
Iserlohner Straße 25
Schwerte
Deutschland

Die Frage nach der Bedeutung, die globale Ungleichheiten und Gewaltverhältnisse zwischen Nord und Süd, Zentrum und Peripherie sowie zwischen sozialen Gruppen für bewaffnete Konflikte und Friedensprozesse haben, gewinnt zunehmend an Interesse. Angesichts aktueller Herausforderungen europäischer Politik gibt die Tagung Denkanstöße zu Europas Verantwortung und stellt eurozentrisches Denken infrage.