Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

29.04.2017
Umwelt-Zentrum Düsseldorf e.V.
Merowingerstr. 88
Düsseldorf
Deutschland

Das Bildungskonzept „Globales Lernen“ ist für alle Lern- und Lebensbereiche sowie für alle Menschen von Bedeutung. Menschen mit und ohne Behinderung lernen in einem inklusiven Bildungssystem gemeinsam. Wie aber kann Globales Lernen inklusiv umgesetzt werden? Wie kann Globales Lernen inklusiv umgesetzt werden? Was bedeutet inklusives Lernen in der Schule? Welche Barrieren gilt es zu überwinden? Wie gehe ich als Multiplikator*in mit einer inklusiven Klasse um?

29.04.2017 - 30.04.2017
Kulturkapelle Wilhelmsburg
Georg-Wilhelm-Straße 162
Hamburg
Deutschland

Das Konzept des Mind Behaviour Gaps beschreibt die Diskrepanz zwischen Wissen und Handeln. In dem 2-tägigen Seminar Mind the Gap setzen wir uns mit den persönlichen und gesellschaftlichen Widersprüchen, die sich im Mind Behaviour Gap ausdrücken, auseinander. Insbesondere für Bildner/-innen des Globalen Lernens hat die Verwobenheit mit diesen Widersprüchen eine große Relevanz. Wir sind der Meinung, dass Globales Lernen sich nicht nur in Inhalten verlieren darf, sondern die Persönlichkeitsentwicklung und Reflektion über bestehende Praxis mehr Raum einnehmen sollte. Die gemeinsame Analyse- und Reflektionsarbeit sowie Visions- und Strategieentwicklung steht daher in diesem Seminar im Vordergrund.

02.05.2017
Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Str. 5B
Berlin
Deutschland

Die Globalisierungspolitik der letzten Jahrzehnte steckt in einer Legitimationskrise. Immer deutlicher wird, dass die einseitige Orientierung an der Liberalisierung von Kapital- und Gütermärkten Verlierer mit sich gebracht hat. Wohlstandsgewinne wurden sehr ungleich verteilt. Die Globalisierung muss neu gestaltet werden – für sozialen Zusammenhalt, Arbeits- und Menschenrechte, für Gerechtigkeit, Klimaschutz und eine nachhaltige, stabile und erfolgreiche Weltwirtschaft. Wie kann dieser Neustart organisiert werden? Welche Probleme müssen angegangen werden, welchen Beitrag können internationale Abkommen und nationale Politik dazu leisten?

04.05.2017 - 05.05.2017
Volkshochschule Göttingen Osterode
Bahnhofsallee 7
Göttingen
Deutschland

In zehn Kommunen wurden 2016 die Vernetzungsforen „Flucht in der Einen Welt“ durchgeführt. Ziel der Foren war es, Geflüchtete mit Akteuren der kommunalen Entwicklungspolitik zusammenzubringen, damit diese sich gegenseitig kennenlernen und damit den Auftakt für gemeinsame Aktivitäten sowie für die Schaffung dafür notwendiger Arbeitsstrukturen legen konnten. Am Donnerstag, 4. und Freitag, 5. Mai 2017 kommen nun Beteiligte aus den verschiedenen Kommunen zusammen, um sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Auch Interessierte, die im vergangenen Jahr nicht an den Vernetzungsforen teilgenommen haben, sind herzlich eingeladen

05.05.2017 - 06.05.2017
Hoffmanns Höfe
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
Frankfurt/M.
Deutschland

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von grundlegenden Voraussetzungen für die erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln, das Kennenlernen von Fördereinrichtungen und Förderprogrammen sowie eine Annäherung an die breit gefächerte Förderlandschaft. Dabei werden u.a. folgende Fragen diskutiert: Was ist ein Projekt? Welche Voraussetzungen muss mein Verein erfüllen, um Fördermittel zu beantragen? Welche Ziele möchte mein Verein mit dem Projekt erreichen, in welcher Zeit soll es durchgeführt werden, und wie hoch sind die dabei entstehenden Kosten? Ein gut aufgestelltes Vereinsmanagement gehört zu einer erfolgreichen Bildungs- und Projektarbeit.

10.05.2017 - 11.05.2017
Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8
Berlin
Deutschland

Die Internationale Zusammenarbeit befindet sich in einer Um- und Aufbruchszeit. Mit der Diskussion über die Umsetzung der Sustainable Development Goals auf globaler und nationaler Ebene sehen sich Staaten weltweit verschiedensten Herausforderungen ausgesetzt. Welchen Beitrag leisten Finanzinstrumente zum Klimaschutz? Welche Formen werden Partnerschaften auf internationaler Ebene zukünftig annehmen? Und welchen Einfluss hat Digitalisierung auf die Lebensbedingungen in marginalisierten Räumen? Die Themen der diesjährigen Entwicklungspolitischen Diskussionstage (EPDT) treffen somit den Zahn der Zeit und bieten die Möglichkeit, Facetten eines nachhaltigen Wandels aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

11.05.2017
Zentrum Oekumene
Praunheimer Landstraße 206
Frankfurt/M.
Deutschland

Themen aus dem Bereich Gerechtigkeit und Entwicklung lassen sich oft nicht leicht vermitteln. In diesem Seminar soll versucht werden, dazu einen spielerischen Zugang zu finden. Denn durch Spiele lassen sich schwierige Themen mitunter sehr viel besser vermitteln als durch lange Vorträge. Die beiden Referent/-innen haben schon viele interessante Spiele entwickelt und werden den Teilnehmer/-innen helfen, selbst Spiele zu entwerfen.

11.05.2017 - 12.05.2017
BEST WESTERN Waldhotel Eskeshof
Krummacher Straße 251
Wuppertal
Deutschland

Laut einer aktuellen Studie des Kinderhilfswerks UNICEF verbringen Mädchen im Alter von fünf bis 14 Jahren weltweit im Schnitt 40 Prozent mehr Zeit mit unbezahlter Hausarbeit als Jungen. Weitere Studien belegen, dass in zahlreichen Ländern die Gefahr, nie eine Schule zu besuchen, bei Mädchen größer ist als bei Jungen. Gewerkschaftler/-innen weisen regelmäßig auf die Lohnungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern hin. Auf der Tagung setzen sich die Teilnehmenden mit den Geschlechterrollen und –perspektiven sowohl bei uns als auch in anderen Ländern und Regionen auseinander und suchen nach positiven Veränderungen und Beispielen. Die Tagung des Projekts "Eine Welt in der Schule" eignet sich für Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule und der Sekundarstufe I.

11.05.2017 - 14.05.2017
Ökovilla
Rostock
Deutschland

Der Workshop bietet nicht nur Hintergrundwissen rund um das Thema Klima, sondern auch viele Methoden für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen. Die Teilnehmenden bekommen das Handwerkszeug, mit dem sie selbst Projekttage zum Thema Klimawandel und Klimagerechtigkeit durchführen können.

12.05.2017
Haus der Begegnung
Grüner Hof 7
Ulm
Deutschland

Unter dem Motto „Augen auf für eine zukunftsfähige Welt“ findet der Schüler/-innenkongress „Global Eyes“ am 12. Mai 2017 in Ulm statt. Der Kongress bietet für Schüler/-innen ab Klasse 7 die Möglichkeit, weltweite Zusammenhänge zu entdecken, eigene Konsum- und Verhaltensmuster zu reflektieren und sich mit Handlungsmöglichkeiten für eine zukunftsfähige Welt zu beschäftigen. Für Lehrer/-innen wird es ein eigenes Fortbildungsangebot zum Globalen Lernen geben. Auf dem Bildungsmarkt können die Teilnehmenden spannende Akteure und Schulprojekte aus dem Bereich des Globalen Lernens kennenlernen.