Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten (Archiv)

17.01.2018

Berichte über die Armut von Bäuerinnen und Bauern in den Kakaoanbaugebieten Westafrikas und die weit verbreitete Kinderarbeit auf Kakaoplantagen sind nicht neu. Doch gerade angesichts des Absturzes der Kakaopreise seit September 2016 fordert das Bonner SÜDWIND-Institut, dass für Kakao endlich ein Preis gezahlt wird, der den kakaoanbauenden Familien ein menschenwürdiges Einkommen garantiert. Im Rahmen der Grünen Woche vom 19.-28. Januar in Berlin wird Friedel Hütz-Adams von SÜDWIND am kommenden Freitag mit Bundesminister Dr. Gerd Müller über die Möglichkeiten eines nachhaltigen Kakaoanbaus in der Elfenbeinküste diskutieren.

19.12.2017

Um auf die weltweite Bildungskrise aufmerksam zu machen, hat Global Citizen gemeinsam mit der Globalen Bildungskampagne (GBK), der Christoffel-Blindenmission (CBM), ONE, Oxfam, Plan International, Save the Children und UNICEF am 18.12.2017 die Veranstaltung "Unplugged im Bundestag - Für mehr Bildungschancen weltweit" zur Unterstützung der Globalen Bildungspartnerschaft (GPE) ausgerichtet. Mit dabei waren die Sängerin Namika ("Lieblingsmensch") und Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut sowie GPE-Geschäftsführerin Alice Albright. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth unterstützte den Event als Schirmfrau.

14.12.2017

Eine neue Studie der Kampagne Change Your Shoes widmet sich den Auswirkungen von Gerbereien auf lokale Gemeinschaften, Umwelt und Arbeiter/-innen in den beiden indischen Bundesstaaten Uttar Pradesh und Tamil Nadu. Anhand von Interviews mit Beschäftigten und anderen Bevölkerungsgruppen sowie von Boden und Wasserproben dokumentiert die Studie das Ausmaß der Umweltverschmutzung und der Gesundheitsrisiken insbesondere in Verbindung mit der giftigen Chemikalie Chrom VI.

12.12.2017

In der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen wurde unter dem Ziel 4 festgeschrieben, eine qualitativ hochwertige Bildung für jedes Kind bis 2030 sicherzustellen. Ein neuer Bericht des UNESCO-Instituts für Statistik skizziert eine Roadmap für Strategien und Instrumente, die den Ländern helfen sollen, dazu verlässliche Bildungsdaten zu erstellen.

08.12.2017

Am 10. Dezember wird die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen gefeiert. Das Menschenrecht auf Bildung ist eine zentrale Basis für nachhaltige Entwicklung und die Bekämpfung von Armut und Ungleichheit. Doch es mangelt an der nötigen Finanzierung.

30.11.2017

Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission ehren herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung, darunter das Jugendnetzwerk teamGLOBAL. Es gibt zahlreiche herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung – 63 Kommunen, Netzwerke und Lernorte zeichneten Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, am 27. November in Berlin aus. Die Ausgezeichneten tragen dazu bei, Nachhaltigkeit besser in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern. Das Jugendnetzwerk teamGLOBAL wurde mit Stufe 3, der höchsten Stufe, ausgezeichnet.

30.11.2017

Bereits seit 55 Jahren engagieren sich die 16 Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik – sei es im Bereich der Bildung, der Wissenschaft oder der technischen Zusammenarbeit u. v. m. Ein sehr wichtiger Teil dieses Engagements sind die Partnerschaften mit Ländern des Globalen Südens. Im Jahr 2017 haben die Länder anhand eines gemeinsamen Beschlusses mit der Bundesregierung die Partnerschaftsarbeit bekräftigt.

23.11.2017

Nachdem das deutsche Komitee des World University Service (WUS) im letzten Jahr zum ersten Mal den Förderpreis für Abschlussarbeiten zu Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) von Absolvent/-innen deutscher Hochschulen verliehen hat, wurden dieses Jahr wieder zahlreiche Arbeiten zu den Themen Migration, Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen oder Bildung für nachhaltige Entwicklung eingereicht. Aus diesen Arbeiten wurden nun die beiden Gewinner/-innen ausgewählt und alle eingereichten Arbeiten sind in der digitalen Bibliothek des WUS eingestellt worden.

22.11.2017

Im Rahmen des Fernsehworkshops Entwicklungspolitik hat Entwicklungsminister Stephan Holthoff-Pförtner den neunten Eine-Welt-Filmpreis NRW in Köln verliehen. Die von der Landesregierung gestiftete bundesweit einmalige Auszeichnung, jeweils mit 7.500 Euro, 5.000 Euro und 2.500 Euro dotiert, würdigt die Arbeit von Autorinnen und Autoren, deren Filme für Probleme in Ländern des globalen Südens sensibilisieren, die aber auch Perspektiven zur Veränderung eröffnen.

15.11.2017

Als Vorreiter für eine gerechte Weltordnung im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsagenda 2030 hat die amtierende Bundesregierung bisher keine gute Figur gemacht. Das haben die Hilfsorganisationen Welthungerhilfe und terre des hommes am 10.11.2017 kritisiert und ihren Bericht "Kompass 2030" vorgestellt.