Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten (Archiv)

03.04.2018

Vom 5. bis 8. April 2018 zeigt die Messe Fair Handeln, dass der Konsum fair gehandelter Produkte einen positiven Einfluss auf das Leben vieler Menschen weltweit hat. Teil der Fair Handeln sind in diesem Jahr 169 Ausstellende und 80 Veranstaltungen.

22.03.2018

Wasser ist keine Ware, sondern ein Menschenrecht! In einer Pressemitteilung zum Weltwassertag am 22.03.2018 fordert das Forum Umwelt und Entwicklung die neue Bundesregierung und die EU-Kommission auf, das Recht der Menschen auf Zugang zu Wasser und Sanitärversorgung endlich weltweit zu verwirklichen. Man müsse sich vom einseitigen Ökonomisierungs-, Kommerzialisierungs- und Privatisierungskurs im Bereich Wasser abwenden. Vor allem in der internationalen Handels- und Entwicklungszusammenarbeit müssten Menschen, Umwelt und die lokale und regionale Entwicklung geschützt werden.

21.03.2018

Die UNESCO hat den Lehrstuhl für ein Weltumfassendes Verständnis für Nachhaltigkeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena als UNESCO-Lehrstuhl ausgezeichnet. Er soll die Einbindung der Sozial- und Geisteswissenschaften in die Nachhaltigkeitsforschung stärken. Die Forschung des Lehrstuhls ist interdisziplinär ausgerichtet und anwendungsorientiert. Insgesamt zwölf UNESCO-Lehrstühle in Deutschland arbeiten nun in einem weltweiten Netzwerk gemeinsam mit über 700 Lehrstühlen in 124 Ländern an der Umsetzung der UNESCO-Ziele und der Globalen Nachhaltigkeitsagenda. Lehrstuhlinhaber an der Universität Jena ist Prof. Dr. Benno Werlen.

19.03.2018

3,6 Milliarden Menschen und damit fast die Hälfte der Weltbevölkerung leben in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wassermangel bedroht sind. 2050 werden es Prognosen zufolge bis zu 5,7 Milliarden sein. Der UN-Weltwasserbericht 2018 zeigt: „Naturbasierte Lösungen“ wie Wiederaufforstung, Nutzung von Feuchtgebieten und gezielte Grundwasseranreicherung können eine wichtige Rolle bei der Verbesserung von Wasserversorgung und -qualität spielen. Diese Ansätze wurden bisher weitestgehend ignoriert, so die Autoren. UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay stellt den Weltwasserbericht am 19. März beim 8. Weltwasserforum in Brasilien vor.

14.03.2018

VENRO, der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. hatte vor der Bundestagswahl Erwartungen an die neue Regierung formuliert. In einer Stellungnahme wird nun der Koalitionsvertrag daran gemessen und Schwachstellen benannt.

01.03.2018

263 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren haben weltweit keinen Zugang zu Bildung. Das stellt ein neuer UNESCO-Bericht fest. Die Autoren weisen darauf hin, dass sich die Anzahl der Kinder ohne Schulzugang seit 2012 kaum verringert hat und warnen vor einem Stillstand in der Bildung. Das internationale Steuerungsgremium der UNESCO zur Umsetzung der Globalen Bildungsagenda 2030 (Globales Nachhaltigkeitsziel 4) berät noch bis zum 2. März 2018 am UNESCO-Hauptsitz in Paris über Strategien zur Erreichung einer hochwertigen, inklusiven und chancengerechten Bildung für alle bis zum Jahr 2030.

16.02.2018

Wo steht die Weltgemeinschaft, wenn es um die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen geht? Dieser Frage geht UN Women in seinem aktuellen Bericht „Den Versprechen Taten folgen lassen: Gleichstellung der Geschlechter in der Agenda 2030“ nach, den das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) und UN Women am 15. Februar 2018 gemeinsam in Berlin vorgestellt haben.

05.02.2018

Die Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln, die Fair Handeln in Stuttgart, steuert auf einen weiteren Erfolg zu. Zu ihrem zehnjährigen Bestehen wird die Messe zum ersten Mal in einer eigenen Halle stattfinden. Im Fokus: nachhaltig produzierte Textilien und Accessoires. Rund 150 Aussteller aus dem In- und Ausland thematisieren vom 5. bis 8. April in der Messehalle 7 "Faires und global verantwortungsvolles Handeln" in seiner ganzen Bandbreite.

26.01.2018

Die Global Goals Aktionstage 2018 in Karlsruhe und Stuttgart zeigten: Die weltweiten Herausforderungen sind immens. Doch jeder bzw. jede einzelne kann mitgestalten und die Welt zum Besseren verändern. Der Konsens: Wir müssen unser Denken und Handeln völlig neu ausrichten. In Karlsruhe und Stuttgart fanden am 22. und 23. Januar 2018 die Global Goals Aktionstage 2018 der FDFP (Freie Duale Fachschule für Pädagogik) und der element-i Bildungs¬stiftung statt. Es waren jeweils rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gekommen.

17.01.2018

Berichte über die Armut von Bäuerinnen und Bauern in den Kakaoanbaugebieten Westafrikas und die weit verbreitete Kinderarbeit auf Kakaoplantagen sind nicht neu. Doch gerade angesichts des Absturzes der Kakaopreise seit September 2016 fordert das Bonner SÜDWIND-Institut, dass für Kakao endlich ein Preis gezahlt wird, der den kakaoanbauenden Familien ein menschenwürdiges Einkommen garantiert. Im Rahmen der Grünen Woche vom 19.-28. Januar in Berlin wird Friedel Hütz-Adams von SÜDWIND am kommenden Freitag mit Bundesminister Dr. Gerd Müller über die Möglichkeiten eines nachhaltigen Kakaoanbaus in der Elfenbeinküste diskutieren.