Eine-Welt-Nachrichten

Europäische Migrationsagenda greift bei humanitärem Flüchtlingsschutz zu kurz
15.05.2015

Die Europäische Migrationsagenda wird ihrem Anspruch nicht gerecht, Flüchtlinge zu schützen und Leben zu retten. "Den entscheidenden Schritt, den Flüchtlingen humanitäre Korridore zu öffnen, die ihnen einen sicheren Zugang nach Europa eröffnen, ist die EU-Kommission nicht gegangen. Es wird damit keine legalen Einreisemöglichkeiten nach Europa geben. Familien und Kindern, die sich vor Krieg und Gewalt in Nahost und Afrika in Sicherheit bringen wollen, bleibt auch weiterhin nur der formal illegale und lebensgefährliche Weg über das Mittelmeer", sagte Danuta Sacher, Vorstandsvorsitzende von terre des hommes.

Europäische Migrationsagenda greift bei humanitärem Flüchtlingsschutz zu kurz
Europäische Migrationsagenda muss endlich Flüchtlingskindern Schutz und Sicherheit bieten - Humanitäre Hilfe statt Militarisierung der Flüchtlingspolitik
12.05.2015

Die Europäische Migrationsagenda, die morgen von der EU-Kommission verabschiedet werden soll, muss endlich den humanitären Anforderungen des Menschenrechtsschutzes genügen und Flüchtlingen in Europa Sicherheit und eine Perspektive für ihren Aufenthalt in Europa bieten. Ein spezieller Blick muss dabei auf die Bedürfnisse der minderjährigen Flüchtlinge gelegt werden, denn zwischen 15 und 30 Prozent der Flüchtlinge, die die Küsten Südeuropas lebend erreichen, sind unbegleitete Flüchtlinge unter 18 Jahren.

Europäische Migrationsagenda muss endlich Flüchtlingskindern Schutz und Sicherheit bieten - Humanitäre Hilfe statt Militarisierung der Flüchtlingspolitik
Der junge Gipfel vor dem Gipfel - Start des Jugendgipfels J7 zu Themen der G7
08.05.2015

Vor dem G7-Gipfel im bayerischen Elmau haben jene das Wort, deren Zukunft entscheidend vom Handeln der Staats- und Regierungschefs abhängt: junge Menschen. Zum Auftakt des Jugendgipfels begrüßte die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks am 7. Mai 2015 54 Jugendliche aus 19 Ländern und eröffnete den J7-Jugendgipfel in Berli

Der junge Gipfel vor dem Gipfel - Start des Jugendgipfels J7 zu Themen der G7
"Agents for Change": Aktion der WFTO zum World Fair Trade Day
08.05.2015

Weltweit feiern zeitgleich zum Weltladentag in Deutschland Fair-Handels-Akteure auf allen Kontinenten am 9. Mai den Internationalen Tag des Fairen Handels/World Fair Trade Day. Unter dem Motto „Be an Agent for Change“ („Sei ein Botschafter für Veränderung“) ruft die World Fair Trade Organization ihre Mitglieder dazu auf, Menschen, Produkte, Projekte oder Organisationen als Botschafter für Veränderung zu benennen und so neue Menschen für den Fairen Handel zu gewinnen.

"Agents for Change": Aktion der WFTO zum World Fair Trade Day
Schuldenreport 2015: Neue Schuldenkrisen drohen
28.04.2015

Vielen Staaten im Globalen Süden drohen Schuldenkrisen. Die betroffenen Länder stehen dann vor den gleichen Herausforderungen wie überschuldete Staaten in den 1980er Jahren oder Griechenland heute. Wie die Schuldner und Gläubiger auf die Gefahr reagieren, zeigt der Schuldenreport 2015, den erlassjahr.de und die Kindernothilfe heute in Berlin vorgestellt haben.

Schuldenreport 2015: Neue Schuldenkrisen drohen
"Weltklasse! Bildung macht Zukunft" - Globale Bildungskampagne ruft zu Plakatwettbewerb auf
28.04.2015

Weltweit sind 121 Millionen Kinder und Jugendliche vom Schulbesuch ausgeschlossen – trotz des verbrieften Rechts auf umfassende Bildung. Auf dieses Problem weist die Globale Bildungskampagne im Rahmen ihrer diesjährigen Aktionswochen hin. Zwischen dem 26. April und dem 5. Juli ruft die Kampagne Schulen auf, sich am Plakatwettbewerb Weltklasse! Bildung macht Zukunft zu beteiligen und ein Zeichen zu setzten – für eine gute, inklusive, öffentliche Bildung weltweit.

"Weltklasse! Bildung macht Zukunft" - Globale Bildungskampagne ruft zu Plakatwettbewerb auf