Eine-Welt-Nachrichten

Was bringt das Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung"? Impulse für die Umsetzung in Deutschland am UNESCO-Tag auf der didacta
18.02.2015

Die Deutsche UNESCO-Kommission informiert auf der Bildungsmesse didacta vom 24. bis 28. Februar in Hannover über die Zukunft des Konzepts "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) und die zurückliegende UN-Dekade. Die Sonderschau und der UNESCO-Tag am 25. Februar widmen sich dem neuen Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung", das von 2015 bis 2019 folgt. Wie sich das neue Aktionsprogramm in Deutschland strategisch umsetzen lässt, diskutieren bei einem Podiumsgespräch hochrangige Vertreter aus Politik und Bildungspraxis.

Was bringt das Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung"? Impulse für die Umsetzung in Deutschland am UNESCO-Tag auf der didacta
Kinder, nicht Soldaten! UNICEF zum Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten
12.02.2015

Instabilität, bewaffnete Konflikte und chronische Gewalt führen dazu, dass trotz weltweitem Verbot jedes Jahr zehntausende Kinder rekrutiert und zum Kämpfen gezwungen werden. In Syrien und Irak werben beispielsweise mehrere Gruppen, unter ihnen der sogenannte „Islamische Staat“, gezielt Minderjährige an und bilden sie zu Kämpfern aus – manche von ihnen sind erst acht Jahre alt. In den Bürgerkriegen in Südsudan und der Zentralafrikanischen Republik waren im vergangenen Jahr schätzungsweise 22.000 Kinder und Jugendliche im Einsatz. UNICEF ruft anlässlich des „Red Hand Days“ dazu auf, den Missbrauch von Kindern als Soldaten zu stoppen und als Kriegsverbrechen konsequent zu verfolgen. Milizen und Armeen müssen alle Minderjährigen demobilisieren. Dies ist auch in komplexen Konfliktsituationen möglich: In Südsudan werden derzeit mit Hilfe von UNICEF 3.000 Kindersoldaten aus den Rängen einer Miliz befreit.

Kinder, nicht Soldaten! UNICEF zum Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten
Bundesregierung muss Waffenexporte in Konfliktländer stoppen: Red Hand Day gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten
12.02.2015

Deutschland missachtet nach wie vor die Empfehlungen der Vereinten Nationen, indem es Waffen in Konfliktländer exportiert, in denen Kinder als Soldaten eingesetzt werden. Ferner wirbt und rekrutiert die Bundeswehr weiter Minderjährige. Darauf weist das Deutsche Bündnis Kindersoldaten anlässlich des Red Hand Day hin, des Welttags gegen den Einsatz von Kindersoldaten am 12. Februar.

Bundesregierung muss Waffenexporte in Konfliktländer stoppen: Red Hand Day gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten
Einladung zur Pressekonferenz: Deutsches Bündnis Kindersoldaten zum »Red Hand Day« - Klares Signal gegen den Einsatz von Kindersoldaten und Waffenexporte in Konfliktländer
09.02.2015

Was? Pressegespräch mit einem ehemaligen Kindersoldaten, dem Schauspieler Dietrich Mattausch und Vertretern des Deutschen Bündnisses Kindersoldaten
Wann? »Red Hand Day«: Donnerstag, 12.02.2015, 11:00 Uhr
Wo? Haus d. Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, Berlin

Einladung zur Pressekonferenz: Deutsches Bündnis Kindersoldaten zum »Red Hand Day« - Klares Signal gegen den Einsatz von Kindersoldaten und Waffenexporte in Konfliktländer
Kino Global: Lernen im Filmtheater - Neuartige Partnerschaften im Globalen Lernen – sprechen Sie Ihr Kino an!
09.02.2015

Anspruchsvolle Unterhaltung und entwicklungspolitische Sensibilisierung schließen sich nicht aus, ist die These einer neuen Initiative von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen. Unter dem Label „Kino Global“ sollen ab Sommer in allen 16 Bundesländern Nichtregierungsorganisationen (NGOs) gemeinsam mit lokalen Lichtspielhäusern internationale Film-Reihen präsentieren und mit dem Publikum diskutieren. Engagement Global ruft Träger des Globalen Lernens auf, Kinos für eine Zusammenarbeit zu gewinnen und sich bis Mitte März zu bewerben.

Kino Global: Lernen im Filmtheater - Neuartige Partnerschaften im Globalen Lernen – sprechen Sie Ihr Kino an!