Aktuelles

0
EWIK-Newsletter Juli/August 2015: Postwachstum: Wie wollen wir leben?

Sowohl die Probleme der „Wachstumsökonomien“ als auch ihre Folgen auf Mensch und Umwelt müssen ein essentieller Bestandteil jeglicher Bildungsarbeit werden. Die hier vorgestellten Informationen und Materialien bieten Möglichkeiten, sich sowohl mit Schüler/-innen als auch mit Erwachsenen mit diesen Themen auseinander zu setzen.

EWIK-Newsletter Juli/August 2015: Postwachstum: Wie wollen wir leben?
Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015 „BNE reloaded“ erschienen

Ende 2014 hat die UNESCO-Weltkonferenz mit der Verabschiedung der sogenannten Aichi-Nagoya-Deklaration von der BNE-Dekade zum Weltaktionsprogramm der Bildung für nachhaltige Entwicklung übergeleitet. Eine der Hauptaufgaben besteht jetzt darin, sehr unterschiedliche Partner zu integrieren und unterschiedliche Themen- und Lernbereiche zukünftiger Entwicklung zu einem Gesamtkonzept zu verschmelzen.

Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung 2015 „BNE reloaded“ erschienen
Die Zukunftscharta geht auf Tour durch Deutschland!

Im September werden bei den Vereinten Nationen in New York die Ziele für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Diese Ziele werden nicht mehr nur für die Entwicklungsländer, sondern auch für die Industrieländer gelten. In Vorbereitung darauf wurde 2014 – angestoßen vom BMZ – in einem breiten Bürgerdialog die Zukunftscharta "EINEWELT – Unsere Verantwortung" erstellt, die nun auf Veranstaltungen in allen Bundesländern mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert wird.

Die Zukunftscharta geht auf Tour durch Deutschland!
Neuerscheinung campusWELTEN - globale Nachhaltigkeit an Hochschulen

Die Eine-Welt-Fachpromotorin Hochschulen bei finep ist der Frage nachgegangen, wie und wo Fragen von globaler Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit an Hochschulen eine Rolle spielen. Die daraus entstandene Broschüre stellt innovative Ideen zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten an und mit Hochschulen vor und vereint Best Practice Beispiele zu globaler Nachhaltigkeit in ganz Europa mit Hintergrundinformationen zu transdisziplinären Ansätzen.

Neuerscheinung campusWELTEN - globale Nachhaltigkeit an Hochschulen
"Ran an den Speck!" - Ausstellung zu globalen Zusammenhängen von Fleischproduktion und -konsum

Zu Beginn der Grillsaison landen in vielen Gärten Steaks und Bratwürste auf dem Rost – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wo unser Fleisch herkommt. Die Ausstellung „Ran an den Speck!“ fragt, unter welchen Bedingungen und mit welchen Konsequenzen Fleisch produziert wird. Auf neun Tafeln beschäftigt sich die Ausstellung mit den ökologischen und sozialen Auswirkungen des Fleischkonsums.

"Ran an den Speck!" - Ausstellung zu globalen Zusammenhängen von Fleischproduktion und -konsum